Kunst in THE FLAG

Wir fördern Kunst, Kultur und Kommunikation

Kunst gibt Räumen Identität. Kunst ist Kommunikation. Ein ansprechendes Bild, eine Fotografie, eine Installation – jedes Werk hat eine eigene Sprache, die jeder Betrachter auf seine Weise versteht. Die Kunst und künstlerische Kreativität leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Kunst ist aufgrund dessen für THE FLAG ein besonderer Aspekt der Ausstattung der Häuser und gehört, wie auch ein harmonisches Licht- und Farbkonzept, zur Corporate Identity des Hauses. Das moderne und zurückhaltende Ambiente wird hier mit vielfältigen Werken unterschiedlicher Künstler bereichert.

Friederike Tebbe

Die Künstlerin Friederike Tebbe führt in Berlin das „Studio Farbarchiv“ und hat das Farbkonzept für die Häuser THE FLAG Zürich, Oskar M., Campusmeile und Philosophicum konzipiert. Für THE FLAG Zürich gestaltete sie die vierte Etage in Form einer fortlaufenden Wandmalerei. Der Künstlerin geht es um das Zusammenspiel von Farbe, Licht und Raum. Sie hält sich dabei an streng geometrische Farbflächen, die mit den Blickwinkeln des Betrachters spielen. Im THE FLAG Oskar M. designte sie die oberen Etagen und entwickelte ein eigenes Kunstkonzept für dieses Haus. Momentan arbeitet sie an unserem neusten Projekt in Frankfurt dem Haus THE FLAG West M..
www.friederiketebbe.de
www.farbarchiv.de

Artpiq

ARTPIQ ist eine innovative Online-Galerie für junge und zeitgenössische Kunst mit Sitz in Düsseldorf. Gestützt durch langjährige Erfahrung im Kunstmarkt vertritt ARTPIQ Nachwuchstalente der besten Kunsthochschulen. Nur die besten aufstrebenden Talente, an die ARTPIQ glaubt wurden für unser neues Haus THE FLAG West M. handverlesen. Die ausgewählten Künstler*innen verfolgen eine langfristige künstlerische Vision und sind bereits auf dem Weg zur nationaler und internationaler Bekanntheit. Was die Zusammenarbeit mit ARTPIQ für uns so spannend gemacht hat, ist, dass auf diese Weise ARTPIQ uns hilft, aufstrebende Talente zu entdecken, die noch unter dem Radar sind, aber sehr wohl die nächsten Picassos, Richters & Warhols sein könnten! ARTPIQ schlägt eine Brücke zwischen unentdeckten Künstlern der frühen Karriere und Sammlern, die sicher sein wollen, etwas Besonderes und von zukünftigem Wert zu erwerben.
www.artpiq.net

Gerrit Cramer

Der Fotograf Gerrit Cramer stammt aus Attendorn. Er ist spezialisiert auf Produkt-, Industrie- und Hochzeitsfotografie. Für THE FLAG Zürich und THE FLAG München M. hat er ausdrucksstarke Schwarzweißbilder der Baustelle angefertigt, die nun jedem Zimmer Tiefe geben. Gerrit Cramer entging dabei kein Detail, das sich festzuhalten lohnte, und ermöglichte so eine bildstarke Erinnerung an die Bauphase. Die zweite Etage im THE FLAG Zürich ist darüber hinaus komplett mit Aufnahmen des Fotokünstlers ausgestattet.
www.cramer-fotografie.de

Toto Zumpano

Toto Zumpano ist in Argentinien geboren und lebt heute im spanischen Marbella. Vor seiner Karriere als Maler studierte er Architektur und arbeitete in Argentinien als Professor für Architekturgeschichte. Mit seiner Kunst möchte Zumpano eine Brücke von seiner inneren Welt zur äußeren schlagen und so eine neue und farbige Welt schaffen. Seine Werke sind im Erdgeschoss von THE FLAG Zürich zu sehen.
www.zarcoacademyofarts.com/pt/toto-zumpano.html

Tilo Kaiser

Der 1965 in Frankfurt geborene Künstler Tilo Kaiser lebt in London. Er komponiert und collagiert seine Werke in kräftigen Farben, die in Anlehnung an Pop Art, Mülheimer Freiheit, Expressionismus, Komikzeichnungen und Graffiti stehen. Für unser Haus THE FLAG Zürich erschuf Tilo Kaiser neue Werke, welche auf der ersten und dritten Etage ausgestellt sind. Ihre ovalen Formen fallen dem Betrachter besonders durch ihre zum Ausdruck bringende Lebensfreude auf.  
www.tilokaiser.com

Lutz Dransfeld

Der deutsche Künstler Lutz Dransfeld ist in Siegen geboren. Bereits während seines Architekturstudiums stellte Lutz Dransfeld seine ersten Werke aus. Nach dem Abschluss nahm er an unterschiedlichen Architekturwettbewerben mit Schwerpunkt Theater und Ausstellungsbau teil. Seit 1995 wohnt er in Berlin, wo er den “Atelierkunstraum” gegründet hat. Die durch vielfältige, oft geometrische Farbfelder bedeckten Bildflächen erzeugen durch Überschneidungen ein Davor und Dahinter und suggerieren so eine gewisse Räumlichkeit. So wird der Blick des Betrachters insbesondere auf die Zwischenräume gelenkt, die oft von dünnen, brüchigen Linien durchzogen sind und somit kompositorische Verbindungen schaffen. Der Künstler inszeniert somit ein interessantes Spiel zwischen Zweidimensionalität und räumlicher Anmutung. Die Arbeiten von Lutz Dransfeld können sowohl im THE FLAG Zürich als auch im THE FLAG Attendorn betrachtet werden.
www.kunstraum-projekte.de

Kunsthaus kat18

Angefangen mit den Häusern in Frankfurt erweiterte THE FLAG sein Kunstkonzept in Form einer Patenschaft mit dem Kunsthaus KAT18 in Köln. Mit viel Freude und sozialem Engagement realisierte das Kunsthaus eine kuratorische Idee zunächst in den Apartments und Zimmern in Frankfurt. Diese Idee wird nun auch in München weitergeführt. Das Kunsthaus KAT18 in Köln ist ein Kunstraum mit Ateliers, einem Projektraum und einer Galerie inklusive einer Kaffeebar. Künstlerische und kulturelle Prozesse werden mit dem Ziel gefördert, die Lebensbedingungen der Künstlerinnen und Künstler mit Lernschwierigkeiten in der Gesellschaft zu verbessern. THE FLAG unterstützt diese Idee und zeigt in seinen Häusern eine Auswahl eindrucksvoller Kunstwerke, die sowohl humorvoll als auch ernst und ästhetisch sind. THE FLAG leistet so einen Beitrag, um bestehende Barrieren in der Gesellschaft abzubauen und bereichert damit gleichzeitig den Aufenthalt der Gäste.
www.kunsthauskat18.de